( malerei )
14 Sep – 20 Okt 2019

Naomi Lawrence

Naomi Lawrences leuchtende, großformatige Bilder bedienen sich der knallbunten Bildsprache der Comics. Sie spielt mit ikonischen Figuren der Popkultur – wiedererkennbar unter anderem als Superwoman oder Pink Panther – und überführt sie mit dem Pinsel in die Welt der Malerei, wo sich ihre grafischen Konturen zum Teil in Farbe auflösen. Im Gegensatz zum Comic erzählen Lawrences konzeptionelle Bilder allerdings nur bruchstückhafte Geschichten. Die Sätze, die sie ihren Figuren in den Mund legt oder beschreibend hinzufügt, werden zu geheimnisvollen Statements, die zu ergründen die Künstlerin mit ambivalent-hintergründigem Humor einlädt. Visuelle Referenzen über den Comic hinaus zur Ästhetik des Propaganda-Plakats, zu Graffiti und Street Art sowie Schlagwörtern aus der Werbung verweisen auf den sozial engagierten Ansatz der Künstlerin, die ihre Kunst immer auch als kreative Möglichkeit versteht, gesellschaftliche Verhältnisse zu hinterfragen. Die in jüngeren Bildern durchgängig als NoLaw – kein Gesetz – stilisierte Signatur ist dabei Emblem ihrer fröhlichen wie provokativen Entgrenzung der Kunst. 

Naomi Lawrence (NoLAW) wurde 1966 in München geboren. Hier lebt und arbeitet die Britin seit ihrem Studium der Kunstpädagogik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ausstellungen ihrer Arbeiten waren international bislang u. a. in Tokio, Zürich, Kiew, Odessa, Amsterdam und Hamburg zu sehen. 2019 gewann sie zusammen mit ihrer Partnerin den Kunstwettbewerb der University of Oxford.

Künstlerprofil anzeigen Eröffnungstermin speichern

SEO NAME
Ride 

110 × 175 × 5 cm 
Acryl auf HDF 
2019
SEO NAME
Money Honey 

100 × 140 cm 
Acryl auf Leinwand 
2019
SEO NAME
Power 

110 × 175 × 5 cm 
Acryl auf HDF 
2019
SEO NAME

Love of Life

85 × 100 cm
Acryl auf HDF
2019