( vorschau, malerei, plastik )
24 Mai – 07 Jul 2019 ( Vorschau )

Eran Shakine

Fences, Walls and Openings

»Wir suchen alle Sicherheit und bauen immer wieder Wände und Zäune um uns herum. Diese Wände und Zäune bestimmen wer wir sind; sie schützen uns und gleichzeitig zäunen sie uns ein.«
Eran Shakine, 2019

 

Diese Ausstellung besteht aus Malerei und zwei Gruppen von Skulpturen: Giacometti’s granddaughter as a super model und Line Sculptures.
Die gegossenen Bronze-Figuren der Gruppe Giacometti’s granddaughter as a super model sind große, dünne Figuren, die sich auf den Stil von Alberto Giacometti beziehen. Diesen Stil mischt Shakine mit der modernen Bildsprache von Supermodels die sich in den Sozialen Medien und in der Werbung manifestiert hat.
Die aus Metallguss handgearbeiteten Line Sculptures bedienen sich einer minimalistischen Sprache, in der Kinderfiguren überlebensgroß porträtiert sind. Hierdurch vermitteln sie fundamentale Emotionen von Sehnsucht und Zugehörigkeit. Diese Gruppe von Skulpturen ist eine direkte Fortsetzung zu dem Plakatwand-Projekt You and Me von Eran Shakine, das im Juli 2018 am Lenbachplatz in München installiert war. Die dreidimensionalen Strichfiguren funktionieren als Fenster – sie können einrahmen und trotzdem eins mit ihrer Umgebung werden.
Die gleiche Wirkung erzeugen seine Ölgemälde, die wir in dieser Ausstellung zeigen. Dicke Strichzeichnungen rahmen die Hintergrundbilder.

 

Eran Shakine wurde 1962 als Sohn eines französischen Vaters und einer ungarischen Mutter in Israel geboren. Nach Studienaufenthalten in Paris, London und New York lebt und arbeitet der Künstler in Tel Aviv.
Seine Arbeiten sind in den dauerhaften Sammlungen des British Museum, London; Ludwig Museum, Aachen; Tel Aviv Museum of Art, Israel und dem Israel Museum, Jerusalem sowie in diversen privaten und Unternehmens-Sammlugen vertreten.

Künstlerprofil anzeigen Termin speichern

SEO NAME
SEO NAME
SEO NAME
Stereotyped
2019 
Öl auf Leinwand 
130 × 80 cm