Christian Pöllner

Ring aus Stahl mit Inschrift

Oftmals sind es Textzeilen oder Musiktitel, die Christian Pöllner zu seinen Metallskulpturen inspirieren. Das Ergebnis ist die visuelle Manifestation zeitloser, ikonischer Lyrik, mal schwebend leicht und fragil, mal scharfkantig oder monumental, manchmal sogar konfrontativ und plakatierend. Aus dem Gefühl für den Klang, seinem Gespür für den richtigen Ton und die Liebe zur Musik entstehen seine geschmiedeten Objekte, die er mit großer Präzision und Blick fürs Detail technisch perfekt umsetzt. Bei Christian Pöllner entsteht aus immaterieller Lyrik poetische Materialität.

Christian Pöllner, 1965 in München geboren, ist gelernter Kunstschmied. Seit 1998 ist er in Ausstellungen involviert, seine erste Einzelausstellung fand 2018 in Altötting mit dem Titel „Songs’n Steel – play it loud“ statt. Er lebt und arbeitet in Oberbayern.

Vita

lebt und arbeitet in Altötting

1996

Meisterprüfung, München

seit 1987

Aufbau eigener Schmiede

1983-1986

Ausbildung in der Kunstschmiede Kroiss, München

1965

geboren in München

Ausstellungen Auswahl
2020

Galerie an der Pinakothek der Moderne – Barbara Ruetz, München

2018

Songs ’n Steel, Stadtgalerie Altötting

Ausstellungen & Messebeteiligungen

Ausstellungen 2020
11. September – 25. Oktober 2020

Möchten Sie weitere Informationen zu Christian Pöllner erhalten, oder einen Besichtigungstermin vereinbaren?

»Ja, bitte senden Sie mir Informationen zu.«