Alexander Heil

Alexander Heil

Das Werk des Bildhauers Alexander Heil ist geprägt von organischen und fließend linearen Strukturen. Die Skulpturen – aus Holz oder Bronze gearbeitet – greifen auf das spektakuläre Formenrepertoire der Natur zurück. Die Suche nach geeignetem Material, in den dichten Wäldern eines so abgelegenen wie für seine wilde Schönheit berühmten Tales im Tessin, ist elementarer Teil seines Schaffensprozesses. Während Heil das Holz der Kastanien, Eichen oder Robinien in einem aufwendigen Verfahren schwarz patiniert, sodass es optisch einer Legierung gleicht, gießt er andererseits aus Holz gearbeitete Formen in Bronze. In faszinierender Weise oszilliert die Oberflächenwirkung zwischen Holz und Metall. Dieser Verfremdungseffekt führt zu einer Reflexion des Spannungsverhältnisses zwischen Natur und Kultur, die Ausgangspunkt der künstlerischen Arbeit Heils ist. Die dynamischen, kraftvollen Formen entstehen aus der Beobachtung von Momenten des Übergangs von Kontemplation zu Aktion und wollen die Essenz menschlicher Konflikte einfangen.

Alexander Heil, geboren 1970 in Frankfurt am Main, studierte zunächst Landschaftsarchitektur, ist jedoch seit den 90er Jahren bildhauerisch tätig und auf vielen nationalen und internationalen Ausstellungen vertreten. 2011 wurde er mit dem Wilfried Koch Preis für Skulptur ausgezeichnet. Der Künstler lebt und arbeitet in der Schweiz.

Vita
Intensive Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Künstlern, lebt und arbeitet in Berlin und in der italienischen Schweiz.

2016

Eröffnung des Ateliers in Loco/Valle Onsernone, Schweiz

2012

Gründung des Atelierhofes Wesendorf

2011

Wilfried Koch Preis für Skulptur

2005

Atelier in Berlin

2003

Eröffnung des Ateliers am Zauberberg bei Frankfurt a.M.

2002

erste Ausstellung, seitdem Ausstellungen im In- und Ausland

Seit Mitte der 90er

freies bildhauerisches Arbeiten an Holz und Stein

davor

Entwurf und Veröffentlichung eines Buches über eine neue Art der Gartengestaltung
Studium der Landschaftsarchitektur in Berlin
Kreative Umsetzungen im eigenen Betrieb für Gartendesign
Ausgiebige Arbeits- und Studienaufenthalte in Süd-Amerika, Spanien, Italien, China und USA
Lehre als Landschaftsgärtner

1970

geboren in Frankfurt a. M.

Ausstellungen
2019

GALERIE Pfundt, Berlin (E)
WOLF GALLERY, Locarno (G)

2018

KGA, Berlin (E)
WOLF GALLERY, Locarno (G)

2017

ESTATE, Galleria Wolf, Ascona, Schweiz (G)
GALERIE BARBARA RUETZ, München (E)

2016

COLORFUL BLACK, Künstlerhaus Claire Ochsner, Riehen/CH (G)
ARRIVEDERCI BERLIN, SSG, Berlin (E)
OPENART16, Roveredo GR, Schweiz (G)

2015

GALERIE BARBARA RUETZ, München (E)
THE RHINE PRIZE, Bonn (G)

2014

TRÄUMER, Burg Kronberg i. T. (E)
DAS KLEINE FORMAT, La Salita, Gijón, Spanien (G)
WHERE IS MY SPIRIT, Kunstkammer, Berlin (G)

2013

FLOW, Zionskirche, Berlin (E)
SKULPTURALE GÄRTEN, Königliche Gartenakademie, Berlin (E)

2012

INSIDE-OUTSIDE, Schleswig-Holstein-Haus, Schwerin (E)
KULTUR IM MERTENSHOF, Galerie Haut, Rheda-Wiedenbrück (G)
OPENART12, Roveredo GR, Schweiz (G)

2011

WILFRIED KOCH PREIS FÜR SKULPTUR, Museum Wilfried Koch, Rietberg (G)
SEELENWELTEN, Königin Elisabeth Herzberge Kapelle, Berlin (E)
KUNST IM KIES, Kunstkreis Gräfeling, München (G)

2010

TEMPORARY ART GALLERY, Berlin (G)
MUSTERBRUCH, Dorfkirche Gammelin bei Schwerin (E)
TRANSFORMERS, mit J.U. Kubiak/Malerei, Burg Kronberg i.T. (G)

2009

OPENART09, Roveredo GR, Schweiz (G)
STILLE UND BEWEGUNG, Rosenborngalerie, Zauberberg (E)
ARTE SUSTENIBILE, Bundeskunsthalle, Bonn (G)

2008

KUNST AM STRAND, Rantum/Sylt (G)
BEWEGUNG, Villa Kellermann, Potsdam (E)
AKTIVA UND KONTEMPLATIVA, Schloßpark, Hessische Hausstiftung (E)
4th ANNUAL ART EXHIBITION, Leicestershire / England (G)

2007

GÄRTEN UND KUNST, in Zusammenarbeit mit dem BDLA Hessen, Schloss Fasanerie in Eichenzell (E)
KUNST IM KLIMAWANDEL, Re-Art Kunsthalle in Ihlienworth / Cuxhaven (G)

2006

SOMMERSONNENWENDE, Galerie Fabelone, Kopenhagen (E)

2005

OPENART05, Roveredo GR, Schweiz (G)

2004

MINIMALIST GARDENS, Kunsthalle Kempten/Allgäu (G)
SAVE OUR SEEDS, Übergabe einer Protestskulptur an den Bundestag, Berlin

Möchten Sie weitere Informationen zu Alexander Heil erhalten, oder einen Besichtigungstermin vereinbaren?

»Ja, bitte senden Sie mir Informationen zu.«