Jürgen Durner

Straßenspiegelung von Jürgen Durner

Seine Gemälde zeigen die Stadt in einem neuen und gleichzeitig vertrauten Blickwinkel. Jürgen Durner malt reflektierende Glasoberflu00e4chen und die daraus resultierenden u00dcberlagerungen und u00dcberblendungen der transparenten Bildebenen. Die Verschru00e4nkung von Vorder- und Hintergrund in einer Bildebene erzeugt ein spannendes Oszillieren zwischen der Spiegelung der Strau00dfenansicht im Glas und der aufgebrochenen Innenansicht dahinter. Dabei verleihen die reflektierten Lichtspitzen der verlassenen Stadtansicht Bewegung und Dynamik. Es entstehen Verdichtungen des Sichtbaren, des Realen, indem die differenzierten Abbildungsmu00f6glichkeiten des Tiefenraums im Glas simultan wiedergegeben werden.

Ju00fcrgen Durner, geboren 1964 in Nu00fcrnberg, studierte ab 1984 an der Akademie der Bildenden Ku00fcnste in Nu00fcrnberg bei Prof. Christine Colditz, bei der er 1992, nach einem Stipendium an der Ecole des Beaux Arts in Paris, als Meisterschu00fcler abschloss. Er erhielt unter anderem den Deutschen Kunstpreis, Frankfurt/Main, den Lucas-Cranach-Fu00f6rderpreis der Stadt Kronach, den Debu00fctanten-Preis der Bayerischen Staatsregierung sowie 2016 den Sonderpreis des Verlegers beim Kunstpreis der Nu00fcrnberger Nachrichten, Kunsthaus Nu00fcrnberg.

Vita
2016

Sonderpreis des Verlegers beim Kunstpreis der Nu00fcrnberger Nachrichten, Kunsthaus Nu00fcrnberg

2012

Stipendium Neuhauser Kunstmu00fchle Salzburg in neuen Ansichten

2010

Publikumspreis 1. Triennale der Kunsthalle Schweinfurt

1992

Meisterschu00fcler von Christine Colditz

1991

Studium bei Leonardo Cremonini an der Ecole des Beaux Arts de Paris

1984

Studium der freien Malerei bei Prof. Christine Colditz an der Akademie der Bildenden Ku00fcnste in Nu00fcrnberg

1964

Geboren in Nu00fcrnberg

Ausstellungen
2017

Abspannwerk Berlin-Adlershof
My Sweet Electric Chair Malerei von Durner, Gastl, Thol
Galerie von Stechow, Frankfurt
Gerd Winter/Ju00fcrgen Durner/ Mathias Will

2016

Galerie Keller, Paris
Art Hybride kuratiert von Mathias Schauwecker

Stadtmuseum Lindau, Cavazzen,
Mu00f6glichkeiten einer Insel

Galerie in der Promenade, Fu00fcrth,
Ju00fcrgen Durner – UNheimlich

Galerie Atzenhofer, Nu00fcrnberg,
Ju00fcrgen Durner – Schein und Welt

Galerie Kremers, Berlin
Portraits

2015

White Brush Gallery – Andru00e9 Schnaudt, Du00fcsseldorf
Landschaft

Punto Sull Arte, Varese, Italien
Ritmi e Toni

Kunstverein Kaponier, Vechta
Ju00fcrgen Durner – Das Sichtbare im Unsichtbaren

2014

Galerie Barbara Ruetz, Mu00fcnchen
Ju00fcrgen Durner u2013 Invisible

Pru00e4sentation des neuen Werkkatalogs
Galerie Malchers, Bergisch Gladbach – urban views

art Karlsruhe, one-man-show,
Galerie Ruetz

Galerie Atzenhofer, Nu00fcrnberg,
Ju00fcrgen Durner – unsichtbar

2013

White Brush Gallery – Andru00e9 Schnaudt, Du00fcsseldorf
Ju00fcrgen Durner – dazwischen

Art Fair Ku00f6ln,u00a0Galerie Barbara Ruetz

Galerie Atzenhofer, Nu00fcrnbergu00a0Rotlicht

Galerie an der Pinakothek
der Moderne, Mu00fcnchen
Jubilu00e4umsausstellung,
20 Jahre Galerie Barbara Ruetz

Galerie Atzenhofer, Nu00fcrnberg
Illusion und Wirklichkeit

Ortung VIII, Schwabach
Im Zeichen des Goldes

2012
  • Kunsthaus Nu00fcrnberg Und der Gewinner ist…
  • Galerie Atzenhofer, Nu00fcrnberg hellsichtig
  • Galerie Barbara Ruetz, Mu00fcnchen Verdichtungen
  • Tu00dcV Rheinland, Nu00fcrnberg Kunstsommer LGA
2011
  • Art Karlsruhe, Galerie Barbara Ruetz
  • Munich Contempo, Galerie Barbara Ruetz
  • Art.Fair Ku00f6ln, Galerie Barbara Ruetz
  • Kunst 11 Zu00fcrich, Galerie Barbara von Stechow
2010
  • HSBC Trinkaus & Burkhardt, Frankfurt am Main ausgetragen von Galerie Barbara von Stechow
  • Munich Contempo mit Galerie Barbara Ruetz
  • Stu00e4dtische Galerie Fu00fcrth, Disappearance. Der hermetische Spiegel
  • Kunstmuseum Erlangen, Disappearance. Der transparente Spiegel
  • Pru00e4sentation des neuen Werkkataloges
2009

Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt u201eSpiegelru00e4umeu201c

2008

Galerie Barbara Ruetz, Mu00fcnchen u201eUncertain Spacesu201c

2006

Galerie Wau00dfermann, Mu00fcnchen u201eTranslucent Membranesu201c
Bernsteinzimmer, Nu00fcrnberg u201eWasserspiegelbilderu201c

2005

Galleria Graziosa Giger, Leuk/Schweiz u201eLichtblicku201c

2004

Galerie Seeling, Fu00fcrth u201e… bis ins Innere des Spiegelsu201c

2003

Spitu00e4le, Wu00fcrzburg u201eFensterspiegelbilderu201c
Galerie Stu00fchler, Berlin u201eNew-York-Bilderu201c

2000

Galerie Seeling, Fu00fcrth u201eDie u00d6ffnung des Spiegelsu201c
Galerie Schunk-Assenmacher, Bamberg u201eImitateu201c

1998

Galerie Stu00fchler, Berlin u201eBilder des Nicht-Bildesu201c

Ankäufe
Staatskanzlei Mu00fcnchen
Bayerische Staatsgemu00e4ldesammlungen Mu00fcnchen
Stadt Kronach
Museen der Stadt Nu00fcrnberg
Sparkasse Karlsruhe
Sammlung der Kunstfreunde Fu00fcrth
Nu00fcrnberger Hypothekenbank
Historisches Museum Bamberg
Acredo Bank Nu00fcrnberg
Kunststiftung der Kreissparkasse Esslingen
Ausstellungen & Messebeteiligungen

Art Karlsruhe 2016

Mu00f6chten Sie weitere Informationen zu Jürgen Durner erhalten, oder einen Besichtigungstermin vereinbaren?

»Ja, bitte senden Sie mir Informationen zu.«

u00a0