( vorschau, malerei )
21 JUN – 4 AUG 2024

Trisha Kanellopoulos

Eine starke Verbundenheit mit der Natur ist die Grundlage der Arbeiten von Trisha Kanellopoulos, in denen die Künstlerin mit Erde, die sie an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt sammelt, eine besondere Form der Malerei entwickelt. In ihren „bodenständigen“ Gemälden verwendet sie diese Erde als Pigment und lässt dessen facettenreiche Farbigkeit zum Ausdrucksmittel auf ihrem Bildträger werden. Die oftmals monochromen Gemälde berichten dabei von den Herkunftsorten dieses besonderen Malmittels und transportieren über ihre besondere Materialität und in sich ruhende Wirkung eine außergewöhnliche, sinnlich-intensive Seherfahrung.

Trisha Kanellopoulos, 1952 geboren in Princeton, New Jersey (USA), studierte Fotografie in New York. Nach ihrer Übersiedlung nach München besuchte sie die Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, Salzburg, bei Jim Dine und war Schülerin von Clinton Storm in New York und Berlin. Die Künstlerin lebt und arbeitet in München.

 Journal anzeigen
Trisha Kanellopoulos

At a Certain Time of the Day, No. 1

2023
Erde aus Bayern, Österreich, Holland und Griechenland mit Acryl auf Nessel
150 x 135 cm

Trisha Kanellopoulos

 

 

Waiting for the Summer

2023
Erde aus Bayern und Baden-Württemberg mit Acryl auf Nessel, zweiteilig
140 x 204 cm

 

 

 

Trisha Kanellopoulos

 

 

 

Take Me There Again, No. 1

2024
Erde aus Deutschland und Griechenland
130 x 130 cm

Trisha Kanellopoulos

Ground & Space, Part 2

2023
Erde aus Deutschland und Frankreich mit Acryl und Nessel und Leinen, vierteilig
Je 100 x 100 cm