Aja Von Loeper

Aja von Loeper, Weißes Blatt (Detail),

„Weniger Reduktion als in Aja von Loepers Weißen Arbeiten ist kaum möglich. Selbst das Arbeitsgerät hinterlässt nur eine physische, keine materielle Spur. Mit einem stiftartigen Holz verdichtet die Künstlerin ein plastisches Zentrum, das sich kraftvoll aus dem strahlenden Weiß des Blattes empor wölbt. Fein schimmernde, geglättete Schichtungen wechseln mit flockigen Bereichen. Mannigfaltige Texturen reflektieren das Licht und bilden zarte Helldunkel-Schattierungen aus, als ob von Loepers Werke aus sich heraus leuchteten. Der Bildträger ist dreidimensionale Malerei, Zeichnung und plastisches Objekt zugleich.“

Christiane Lischka-Seitz
Kunsthistorikerin, Kuratorin
Vita
seit 2002

künstlerisch freischaffend tätig in Nürnberg

2017

Wolfram-von-Eschenbach-Preis (Förderpreis)

2008

Hauptpreis beim Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten

2007

BR, „Capriccio“: Film von Angelika Kellhammer anlässlich der „Großen Kunstausstellung München“

2006

Debütantenpreis des Freistaates Bayern

2005

Kunstpreis Nagold

2001

Förderpreis des Landkreises Calw

2000

Meisterschülerin von Prof. Christine Colditz

1999

Förderpreis der Stadt Coburg

1997 2002

Studium der Freien Malerei an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

1995 1996

Anerkennungsjahr zur Physiotherapeutin

1995

Examen staatl. gepr. Gymnastiklehrerin u. Physiotherapeutin

1991

Abitur in Nagelt

1971

geb. in Leonberg-Warmbronn

Möchten Sie weitere Informationen zu Aja Von Loeper erhalten, oder einen Besichtigungstermin vereinbaren?

»Ja, bitte senden Sie mir Informationen zu.«